SponsorInnen

Unsere Bewegung ist in den letzten 3 Jahren beachtlich gewachsen und darüber freuen wir uns sehr. Wir haben viele Menschen begeistern können, neue Arbeitskreise gegründet, Veranstaltungen und Vorträge durchgeführt und vieles mehr. Um all dies realisieren zu können, gab es viele ehrenamtliche Helfer, aber auch Sponsoren, die uns Mittel zur Verfügung gestellt haben, damit wir all das realisieren können. Ein herzliches Dankeschön hier an die SponsorInnen:
 


 

forum Nachhaltig Wirtschaften

Wir unterstützen die Gemeinwohl-Ökonomie

Als Medienpartner will forum der GWÖ Bekanntheit und Diskussion verschaffen und Gemeinwohlunternehmen und -Initiativen durch Sonderkonditionen bei Werbung und Abos unterstützen. Darüber hinaus berichtet forum in jeder Ausgabe über neueste Entwicklungen der GWÖ und portraitiert Vorbilder und Veranstaltungen.

Und so können Sie uns unterstützen

Sie können uns durch ein Jahresabo sowie durch die Schaltung von Advertorials und Anzeigen unterstützen. Als GWÖ-Mitglied erhalten Sie 25 Prozent Rabatt, als Non Profit-Organisation erhalten Sie 50 Prozent Rabatt. Besonders freuen wir uns auch über eine Weiterempfehlung. Weitere Informationen über den Verlag und Mediadaten sowie Bestellmöglichkeit des Magazins finden Sie online.
 



SOLARier Gesellschaft für erneuerbare Energie mbH


"Seit 27 Jahren arbeiten wir bewußt an einer nachhaltigen, ökologischen und wertorientierten Gesellschaft."
www.solarier.net





 



BAUMANN / GLAS / 1886 GmbH

Baumann Glas

Sponsor des ersten Meilensteins für das Projekt Back-Office (Datenbank)
www.baumann-glas.at
 



Sparda-Bank München eG


 

DI Elke Szalai Planung & Vielfalt

http://www.planungsvielfalt.at
 


Hotel La Perla, Fam. Costa, Corvara, Südtirol

Die Faszination dieses Hauses liegt weniger in dem was es bietet, sondern in dem, worauf es verzichtet.

Wir haben keinen 5.000 qm großen Wellness-Bereich. Wir servieren keinen Wein aus Australien. Dafür würden wir, wenn es ihn gäbe, ladinischen Wein ausschenken. Bruyereholz überlassen wir den Pfeifenschnitzern, und auch den Marmor haben wir in Carrara gelassen. In unseren Zimmern gibt es weder indische Edelhölzer noch Minibars. Wir unterstützen die Gemeinwohl-Ökonomie und drucken unseren Hotelprospekt nicht auf Glanzpapier.


Es gibt Menschen, die sagen, dass der Charme unseres Hauses nicht in dem besteht, was es hat, sondern darin, was es nicht hat. Was es bei uns nicht gibt, sind lange Gesichter und sogenannte Kunden. Denn die heißen bei uns Gäste. In unserem Haus, in unserer Familien servieren wir Lächeln und Streicheleinheiten - um so zu wahrer Schönheit zu finden. www.hotel-laperla.it
 


Sie sind interessiert, mit Ihrem Unternehmen SponsorIn der Gemeinwohl-Ökonomie zu sein?
Informieren Sie sich hier über die Sponsoring-Angebote der GWÖ!